Mann sollte sich die Frage stellen, ob man in der Coronakrise nach zur Wahl gehen sollte “Mit Briefwahl”

Aufrufe: 26677

Oberster Gerichtshof hat Wahlverfahren in Texas abgewiesen
Wenn Wahlbetrug schon legitimiert wird, braucht doch keiner mehr wählen gehen!
Der Wähler hat nicht das recht zu erfahren wer nach “gesetzlichen Stimmen” gewonnen hat! entscheidend sind die Briefwahl – Zählmaschine, Das sind Demokratische Wahlen!

Biden ist gesetzlich nicht anerkannt
Gemäß der US-Verfassung werden die Wahlergebnisse vom Gesetzgeber jedes Staates festgelegt und angekündigt und nicht von den Medien oder politischen Parteien festgelegt. Bisher hat kein Staat Bidens Wahl angekündigt. “nicht relevant”

“Texas verlangt vom Obersten Gerichtshof, dass er die folgenden offensichtlichen Tatsachen feststellt: Das Fehlverhalten des beklagten Staates bei den Parlamentswahlen 2020 hat es der Öffentlichkeit unmöglich gemacht zu wissen, welcher Kandidat die Mehrheit der gesetzlichen Stimmen gewonnen hat.” Dies ist gleichbedeutend damit, den Wählern das Wahlrecht zu entziehen. Der (Oberste Gerichtshof) sollte unverzüglich Maßnahmen ergreifen, um die Vorinstanzen und die Staaten und ihre Beamten zu verpflichten, sich bei künftigen Wahlen an die staatlichen Wahlgesetze zu halten. Änderungen der Wahlgesetze vor den allgemeinen Wahlen sind erforderlich Es muss vom Gesetzgeber genehmigt werden. “

Die Klage in Texas löste eine Reaktion der Generalstaatsanwälte von 39 Staaten aus, von denen 18 Staaten Texas und 20 Staaten den Angeklagten unterstützten.

Das sind Demokratische Wahlen und Wahlbetrug:

Flut von Beweisen nicht relevant!
• Mit einer Dominion-Maschine gewinnen sie immer!
Maschine DOMINION löscht und stiehlt die Stimmzettel und zählt die Stimmzettel versehentlich zum Gegner.
• Abertausende  Tote stimmten in Michigan und darüber hinaus werden fast 2.000 Menschen, die 100 Jahre oder älter sind, nicht als bekannte lebende Hundertjährige aufgeführt. 10.000 Personen, die per E-Mail abgestimmt haben, möglicherweise keine echten Personen sind.
• Pflegeheim in Pennsylvania wegen des Verdachts der ” Stimmenernte ” handelt es sich um einen Fall illegaler Stimmen.
• Abertausende Stimmzetteln wurden von den Republikaner zurückgeschickt, aber nicht gewertet.
• Zählfehler! Millionen von Trump Stimmen wurden fälschlicherweise an Biden gezählt
• Mit unterstützung der Medien:  Hochrangige Demokraten haben in den Medien und im Internet öffentlich dazu aufgerufen, diejenigen, die Biden unterstützen, zu bitten, sofort nach Georgien zu ziehen, nur um für die Demokraten zu stimmen. Nach georgischem Recht ist dies ein offensichtlicher Wahlbetrug.
• Eine Menge von Stimmen hätten die gleiche Unterschrift. “einer kann mehrfach Wählen”

Vor Gericht nicht relevant!
„Die gewaltige Menge an eidesstattlichen Erklärungen, die wir zu Gesicht bekommen haben, zeigen, dass Betrug tatsächlich stattgefunden hat“

Erzbischof Viganò zu US-Wahl: Betet zu Gott! – Kinder der Finsternis greifen nach der Macht
Wenn Lüge und Betrug den Himmel herausfordern: Der ehemalige Vatikan-Botschafter in den USA, Carlo Maria Viganò, spricht vom “kolossalsten Wahlbetrug der Geschichte” und wendet sich in einem offenen Brief mit der Bitte zum Gebet an alle, “die die Herrschaft Gottes anerkennen”. Viganò schreibt von beschämenden Versuchen der Massenmedien, die Wahrheit der Fakten zu zensieren und über ein seit Monaten anhaltendes Rinnsal von gestaffelten Nachrichten, manipulierten oder zensierten Informationen und von „Verbrechen, die angesichts auffälliger Beweise und unwiderlegbarer Zeugenaussagen zum Schweigen gebracht oder vertuscht wurden“.

Demokratischer Wahlbetrug kann auf fünf Arten unterteilt werden

Tatsächlich machen die heutigen Linken bei den Parlamentswahlen Wellen und betrügen verzweifelt. US-Präsident Trump hat bereits mehrere Warnungen getwittert, darunter im Mai dieses Jahres, dass die US-Parlamentswahlen nicht in Mail-In-Stimmen geändert werden können. Andernfalls wird dies die manipulierteste Wahl in der Geschichte sein.

Im August dieses Jahres, ebenfalls vor der Wahl, enthüllte ein anonymer demokratischer amerikanischer Geheimdienstoffizier der New York Post seine Insider-Geschichte und wurde Whistleblower. Die Zeitung bestätigte seine Identität. Der demokratische Agent sagte, er habe an Wahlbetrug in Patterson, Atlantic City, Newark, New Jersey und anderen Orten teilgenommen. Er wies auch relevantes Personal in New York, Pennsylvania und anderen Gebieten an, Wahlbetrug durchzuführen. Er sagte, dass Wahlbetrug durch die Demokratische Partei zu ihrer Gewohnheit geworden sei und nicht nur aufgetaucht sei.

Erstens druckte und produzierte er gefälschte Stimmzettel. Einige Freunde sagten, Trump habe das Department of Homeland Security gebeten, vor der diesjährigen Wahl eine große Anzahl von Stimmzetteln mit Blockchain-Wasserzeichentechnologie zu drucken. Einige Leute haben sogar gesagt, dass dies unmöglich ist, selbst wenn einige Staaten dies tun. Es ist unwahrscheinlich, dass dies die Vereinigten Staaten sind, da bei den US-Parlamentswahlen die Staatsstimmen selbst gedruckt werden und die Bundesregierung keinen einheitlichen Plan erstellt und die Stimmen ohne Wasserzeichen auch Bedingungen für die Massenproduktion falscher Stimmen schaffen.

Die zweite besteht darin, die von den Wählern ausgefüllten Briefwahlzettel auszufüllen. Wenn Sie sie erhalten, öffnen Sie den Umschlag mit einer speziellen Methode, nehmen Sie die Originalstimmzettel heraus, füllen Sie sie in die gefälschten Stimmzettel, die sie für bestimmte Kandidaten gewählt haben, und geben Sie die Umschläge dann an eine andere Öffentlichkeit weiter Um den Augen und Ohren der Menschen auszuweichen, enthüllte er im Briefkasten auch, dass es auch Postboten gibt, die an betrügerischen Aktivitäten teilgenommen haben. Sie überprüften die Stimmzettel während des Postprozesses und gaben den Agenten die Stimmen unerwünschter Kandidaten oder warfen sie direkt in den Mülleimer.

Drittens werden an einigen Orten wie Pflegeheimen auch einige Betreuer gekauft, die sich um ältere Menschen kümmern. Sie helfen älteren Menschen, die nicht sehr klar über die Abstimmung sind, die Stimmzettel auszufüllen.

In Pennsylvania gab es beispielsweise in diesem Jahr eine überwältigende Anzahl von Menschen über 90, die für Biden gestimmt haben. Noch beängstigender ist, dass es unter den “90-Jährigen” und älteren Wählern möglicherweise eine beträchtliche Anzahl von Toten gibt.

Viertens schicken Agenten, die am Wahlbetrug teilnehmen, Personen zur Wahl in Wahllokalen, die sich als registrierte Wähler ausgeben. Insbesondere einzelne Staaten wie New York, New Jersey und Pennsylvania überprüfen die Wähleridentität nicht sehr streng.

Fünftens sagte der Agent, dass sie auch einige Wähler bestechen könnten. Er zitierte zum Beispiel, dass das Obdachlosenheim in New Jersey ihnen eine beträchtliche Anzahl von “käuflichen” Wählern zur Verfügung stellte.

Darüber hinaus sagte der Agent, dass die abgegebenen Stimmen um eine Ecke gefaltet werden müssen, damit einige der Erzähler der Demokratischen Partei wissen, dass sie abgegeben wurden, und sie würden diese Stimmen mit echten Stimmen mischen.