Benachrichtigung “Ungewöhnlich viele Zugriffe über Ihr Computernetzwerk” ist eine Lüge von Google, das ist Zensur

Aufrufe: 61645

Sie überwachen alle PC und mobilen Geräte!
Der Datenschutz wird von Google ignoriert, Google ist nur eine kriminelle Organisation!
In der Corona Krise sperrt Google Millionen von Webseiten, und beeinflussen inhalte von Webseiten, und leiten sie einfach um. “Wie es bei den Wahlen in den USA 2020”

Diese Meldung kommt daher, dass Google Deinen gesamten Trafik überwacht und analysiert. Werden hier dann – u.U. auch vom Vorbesitzer der aktuellen IP – ungewöhnliche Nutzungsdatenströme festgestellt, dann blockt Google Dich einfach. Was allerdings “ungewöhnlich” ist, definiert Google nicht und das können auch einfach nur unerwünschte Seiten sein die Google nicht will, also nur eine Zensur.

Wenn Geräte in Ihrem Netzwerk offenbar automatisierte Zugriffe an Google senden, bekommen Sie unter Umständen die Nachricht “Das Google Ad Planner-System hat ungewöhnlich viele Zugriffe über Ihr Computernetzwerk registriert.” angezeigt.

Was betrachtet Google als automatisierte Zugriffe?

Das Senden von Suchanfragen über einen Roboter, ein Computerprogramm, einen automatisierten Dienst oder einen Scraper
Den Einsatz einer Software, die Suchanfragen an Google sendet, um das Ranking einer Website oder Webseite auf Google zu ermitteln

Was kann ich tun, wenn ich diese Meldung bekomme?

Auf der Seite mit der Fehlermeldung wird normalerweise ein sogenanntes Captcha (d. h. ein verzerrt dargestelltes Wort) und darunter ein leeres Feld angezeigt. Um die Google-Suche weiter nutzen zu können, geben Sie das angezeigte Wort in das Feld ein. Mithilfe des Captcha stellen wir fest, dass Sie ein Mensch und kein Roboter sind (der automatisierte Suchanfragen sendet). Wenn Sie das Captcha richtig eingeben, verschwindet die Benachrichtigung und Sie können die Google-Suche normal weiternutzen.
Allgemeine Probleme.

Es wird kein Captcha angezeigt

Wenn Ihnen kein Captcha angezeigt wird, führen Sie die folgenden Schritte aus und beachten Sie dabei die Reihenfolge der Schritte:

Prüfen Sie, ob sich auf Ihrem Computer Malware befindet. Malware ist schädliche Software, die ohne Ihr Wissen möglicherweise auf Ihren Computer gelangt ist und installiert wurde. Bestimmte Arten von Malware können die erwähnte Google-Meldung auslösen. Weitere Informationen zum Erkennen und Entfernen von Malware
Wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator. Wenn Sie ein WLAN mit anderen Personen gemeinsam nutzen – zum Beispiel in einer Schule oder einem Unternehmen –, dann könnten die automatisierten Suchanfragen von einem anderen Computer in diesem Netzwerk stammen. Ihr Netzwerkadministrator oder ein IT-Techniker ist möglicherweise in der Lage, die Quelle des Problems zu ermitteln und den automatisierten Datenverkehr zu stoppen.
Setzen Sie Ihr Modem oder Ihren Router zurück. Wenn es in Ihrem WLAN keinen Netzwerkadministrator gibt, können Sie auch selbst versuchen, durch Zurücksetzen des Modems oder Routers das Problem zu lösen.

Sobald die Ursache der automatischen Suchanfragen ermittelt und beseitigt wurde, müssten Sie wieder ganz normal auf die Google-Suchfunktion zugreifen können.

Meine Suchanfragen werden zu Unrecht blockiert

Möglicherweise wird die Blockierung durch die Verwendung eines Browser-Plug-ins oder -Programms eines virtuellen privaten Netzwerks (VPN) verursacht. In diesem Fall sollten Sie versuchen, das VPN auf Ihrem Computer oder in Ihrem Netzwerk zu deinstallieren. Testen Sie anschließend, ob das Problem dadurch behoben wurde.

Einige VPNs senden Zugriffe, die gegen das Gesetz oder die Nutzungsbedingungen von Websites verstoßen. Wenn Sie Mitarbeiter eines Internetanbieters (ISP) sind, erklären Sie Ihren Nutzern, warum sie diese VPNs deinstallieren sollten. Wenn die missbräuchlichen Zugriffe auf das Netzwerk von Google aufhören, wird auch die Blockierung der IP-Adressen/ISPs, von denen die Zugriffe ausgingen, automatisch aufgehoben.

Google zensiert Internetnutzer, mehr ist das nicht!
Desinformation ist Mord!
Desinformation wird das gezielte Verbreiten von Falschinformationen genannt, dessen Ziel ist, die Gesellschaft, einzelne Gruppen oder Einzelpersonen im Sinne politischer oder wirtschaftlicher Interessen zu täuschen. Selten bezeichnet „Desinformation“ auch die beschriebene Falschinformation selbst.