Warnung an alle Kinder! US CDC untersucht Herzentzündungen bei einigen Kinder Impfstoffempfängern. Die verwendeten Impfstoffe sind Moderna oder Pfizer-BioNTech

Ich finde das lustig! gibt es nur noch Menschen die den Verstand von Primaten haben?
Die verwendeten Impfstoffe sind Moderna oder Pfizer-BioNTech, die beide mRNA-Impfstoffe sind.

      Warnung-an-alle-Kinder-US-CDC-untersucht-Herzentzuendungen-bei-einigen-Kinder-Impfstoffempfaengern

Bei Kinder herzmuskelentzündung (Myokarditis kann zu plötzlichem Herztod führen).

Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) sagten, dass einige Teenager und junge Menschen nach Erhalt des mRNA-Covid-19-Impfstoffs eine Herzentzündung entwickelten, und die CDC untersucht dieses seltene Phänomen weiter.

Das CDC Immunization Practice Advisory Committee sagte in einer Erklärung am 17. Mai, dass sie einige junge Impfstoffe untersucht haben und festgestellt haben, dass Myokarditis hauptsächlich bei Jugendlichen und jungen Menschen etwa 4 Tage nach der zweiten Impfstoffdosis auftritt, unabhängig davon. Die verwendeten Impfstoffe sind Moderna oder Pfizer-BioNTech, die beide mRNA-Impfstoffe sind.

Die Bewertung der CDC befindet sich noch in einem vorläufigen Stadium, aber Beamte der Agentur gaben an, dass sie Dutzende von Meldungen untersuchen, aus denen hervorgeht, dass Jugendliche und junge Menschen nach der Impfung eine Myokarditis entwickeln können. Sie legen großen Wert darauf, aber die Bewertung steckt noch in den Kinderschuhen.

Das israelische Gesundheitsministerium gab im April bekannt, dass es Fälle von Herzentzündungen nach Erhalt des Pfizer-Impfstoffs untersucht, jedoch noch keine Schlussfolgerungen gezogen hat. Berichten zufolge traten die meisten Fälle in Israel bei Menschen unter 30 Jahren auf.

Hier der Bericht vom 21. April 2021
Biontech / Pfizer-Impfstoffs ist schlimmer als AstraZeneca! Der April-Bericht des israelischen Volkskomitees über die tödlichen Auswirkungen von Impfungen

Diese Berichte weisen auf Schäden an fast jedem System im menschlichen Körper hin!
Biontech / Pfizer-Impfstoffs ist schlimmer als AstraZeneca!
Das Israeli People Committee (IPC), eine zivile Einrichtung aus führenden israelischen Gesundheitsexperten, hat seinen Bericht vom April über die Nebenwirkungen des Biontech / Pfizer-Impfstoffs veröffentlicht. * Die Ergebnisse sind auf jeder möglichen Ebene katastrophal.

Ihr Urteil lautet: “Es gab noch nie einen Impfstoff, der so vielen Menschen geschadet hat.” Der Bericht ist lang und detailliert. Ich werde nur einige der verheerendsten Ergebnisse des Berichts skizzieren.
“Wir haben 288 Todesberichte in der Nähe der Impfung erhalten (90% bis zu 10 Tage nach der Impfung), 64% davon waren Männer.” In dem Bericht heißt es jedoch: “Nach Angaben des Gesundheitsministeriums waren nur 45 Todesfälle in Israel impfstoffbedingt.” Wenn die obigen Zahlen aufrichtig sind, hat Israel, das behauptete, ein Weltexperiment durchzuführen, nicht wirklich über die Ergebnisse seines Experiments berichtet. Wir hören oft von Blutgerinnseln, die durch den AstraZeneca-Impfstoff verursacht werden. Zum Beispiel haben wir heute Morgen über 300 Fälle von Blutgerinnseln in Europa erfahren. Wenn die Ergebnisse des IPC jedoch echt sind, kann der Pfizer-Impfstoff allein in Israel mit mehr Todesfällen in Verbindung gebracht werden als der von AstraZeneca in ganz Europa.

      Israel-Biontech-Pfizer-Impfstoffs-ist-schlimmer-als-AstraZeneca-

Eine weitere Studie der Universität Tel Aviv

      Virusvariante-betrifft-geimpfte-Menschen-mehr-als-nicht-geimpfte-Studie-Israel

Eine Behauptung die nicht der Wahrheit entspricht von Pfizer und Biotech! “das ist nur ein Milliardengeschäft”

Bei dem Treffen am Mittwoch sagten Beamte der US-amerikanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten, dass in den klinischen Studien von Pfizer mehr als 2.000 Kinder den Impfstoff von Pfizer Biotech erhalten hätten. Unter ihnen gab es keine schwerwiegenden Nebenwirkungen bei Kindern zwischen 12 und 15 Jahren. Aber ungefähr 91% der meisten Impfstoffe haben irgendwelche Nebenwirkungen erfahren, sehen Sie unten.

Anfang dieses Monats genehmigten die USA den Pfizer-Impfstoff für Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren.

Pfizer sagte zu der Zeit, dass es keine höhere Rate der Erkrankung beobachtet habe, als dies normalerweise in der Allgemeinbevölkerung der Fall wäre, und dass kein ursächlicher Zusammenhang mit dem Impfstoff hergestellt worden sei, das ist nur ein Lüge.

Pfizer und Moderna haben am Samstag nicht sofort auf Anfragen nach Kommentaren reagiert.

Die CDC sagte Ende April nach Nachrichten über die israelischen Ermittlungen, sie sehe keine Verbindung zwischen den beiden, eine weitere Lüge.

Anfang dieses Monats haben die US-Aufsichtsbehörden die Zulassung des COVID-19-Impfstoffs von Pfizer und BioNTech für Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren erweitert.

Die New York Times berichtete früher über die CDC-Erklärung.

CDC untersucht Herzprobleme bei einigen jungen Impfstoffempfängern
Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten untersuchen Berichte, wonach eine Anzahl von Teenagern und jungen Erwachsenen, die gegen das Coronavirus geimpft wurden, nach Angaben der Impfstoffsicherheitsgruppe der Agentur möglicherweise Herzprobleme hatten (Myokarditis kann zu plötzlichem Herztod führen).

Die Aussage der Gruppe war spärlich im Detail und besagte nur, dass es „relativ wenige“ Fälle gab und dass sie möglicherweise völlig unabhängig von der Impfung sind. Die als Myokarditis bezeichnete Erkrankung ist eine Entzündung des Herzmuskels, die nach bestimmten Infektionen auftreten kann.

“Es kann einfach ein Zufall sein, dass einige Menschen nach der Impfung eine Myokarditis entwickeln”, sagte Dr. Celine Gounder, Spezialistin für Infektionskrankheiten am Bellevue Hospital Center in New York. “Es ist wahrscheinlicher, dass so etwas zufällig passiert, weil gerade so viele Menschen geimpft werden.”

Die Fälle scheinen vorwiegend bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen etwa vier Tage nach ihrer zweiten Dosis eines der von Moderna und Pfizer-BioNTech hergestellten mRNA-Impfstoffe aufgetreten zu sein. Und die Fälle waren häufiger bei Männern.

“Die meisten Fälle scheinen mild zu sein, und die Nachverfolgung der Fälle ist noch nicht abgeschlossen”, sagte die Impfstoffsicherheitsgruppe, über spätfolgen kann man erst in jahrzehnte sehen, da es noch keine Studie es gibt, sie können verheerend oder noch glimpflich ausgehen, keiner ist ein hellseher deswegen sollte man die Finger weglassen von der Impfung!

Außer die, die Ihr Kind loswerden lassen wollen, können es Impfen!

Deutsche bezahlte Medien von Moderna und Pfizer-BioNTech:

Wir sind sehr froh, dass es den Impfstoff für Kinder gibt, und dass es die Zulassung gibt.
Ich kriege tagtäglich Anfragen von Eltern von Kindern mit chronischen Erkrankungen, die ihre Kinder gern impfen würden.
In dem Moment, wo der Impfstoff zugelassen ist, könne jeder Kinderarzt ein gefährdetes Kind impfen,Das sei wichtig, da es eine ganze Reihe von Kindern mit Grunderkrankungen gebe, die erhöhte Risiken trügen.
Mit einer Zulassung der Covid-Impfung für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren wird schon bald, spätestens im Juni gerechnet.

aerztezeitung.de

Ungenügende Daten
Jugendliche gegen COVID-19 impfen? Kinderärzte haben Einwände!

Die Pläne von Saar-Ministerin Monika Bachmann, Jugendliche möglichst schnell gegen Corona zu impfen, sehen die Kinder- und Jugendärzte im Land kritisch. Sie sind zunächst gegen eine allgemeine Freigabe für ab Zwölfjährige.

Die Kinder- und Jugendärzte stehen der Absicht der Gesundheitsminister einer möglichst raschen Corona-Impfung von Zwölf- bis 15-Jährigen skeptisch gegenüber. Ihre Einwände betreffen die noch dünne Datenlage, die Nutzen-Risiko-Abwägung, den Zweifel an einer sinnvollen Priorität und die Befürchtung, zeitlich unrealistische Erwartungen auszulösen.

Kinder zu Impfen deutet darauf hin dass man Geld sparen will, kein Geld für eine mechanische Absaugvorrichtung nach oben in den Schulen, genauso kein geld für ein Mikrofon um das laute Sprechen der Lehrerin zu unterbinden.

In Deutschland kommt eine zwangs Impfung für Kinder!

13.05.2021 Bundesregierung und Behörden haben eine gründliche Prüfung der Corona-Impfung für Kinder zugesagt. Nach der Notfallzulassung des Impfstoffs von Biontech/Pfizer in den USA machte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) deutlich, dass in Deutschland im Gegensatz dazu eine reguläre Zulassung geplant ist.

Kinder die nicht Geimpft sind, haben kein zugang zu Bildungseinrichtungen, das ist erstmal Gesetzwidrig!
Artikel 26
1. Jeder hat das Recht auf Bildung.
Die Bildung ist unentgeltlich, zum mindesten der Grundschulunterricht und die grundlegende Bildung. Der Grundschulunterricht ist obligatorisch.

Jeder Mensch hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, etwa aufgrund rassistischer Zuschreibungen, nach Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem …

Wir leben in einer Demokratie da muß man nicht die Gesetze einhalten

Der beste Impfstoff auf der ganzen Welt ist:
Abstand halten, Hygieneregeln beachten und Alltagsmaske tragen.
Alles andere ist nur Gift und löscht die Menschheit aus! ein gefährliches Milliardengeschäft von BioNTech und Pfizer. “Das sind nur Menschenexperimente wie im dritten Reich“

Die Liste mit Nebenwirkungen und unerwünschten Reaktionen der Corona-Impfungen wird immer länger, das gilt auch bei Kinder:

Kein Geimpfter kann drei Jahre überleben! • bei kinder herzmuskelentzündung (Myokarditis kann zu plötzlichem Herztod führen) • erkrankungen des Dünndarms • Sie können Sich immer noch Infizieren • Lähmung dauerhaft • Erblindeten • Kinder mit genetischen Anomalien • Fehlgeburten • Herpes • Gürtelros • nach Monate: Blutverlust, Herzinfarkte, Herz wird zerstört, Schlaganfall, Antikörper verlust, unwirksame Antikörper, Antikörper greifen eigene Körperzellen an • subkutanen Blutungen und Zahnfleischbluten • Hautausschläge an Brust, Rücken und Beinen • Eiterflecken • Schüttelfrost • Gelenkschmerze • Kopfschmerzen • Muskelkater • Taubheitsgefühl • Gefühlsverlust im Gesicht, an Händen oder Füßen • Schwellung der: Lippen, Gesicht, Atemweg, Zunge • Bewusstlosigkeit • plötzlich niedriger Blutdruck • Bauchschmerzen • Erbrechen • Durchfall • Atembeschwerden • Taubheit in den Gliedmaßen • Gehirnschaden • Hautausschläge • Sterben, Tod.